Home  

Die Causey - Farm


Die Farm

Die Causey-Farm ist eine tolle Idee, wie man Iren und Nicht-Iren das irische Landleben näher bringt.

Hier treiben kleine und große Kinder die Schafe mit Hilfe der Hunde zusammen, es wird gemeinsam das irische brown bread gebacken, mit dem Traktor in den Wald gefahren, wo einst der Torf zum Heizen gestochen wurde, man lernt in einer großen Scheune das Trommeln zu den ebenfalls erlernten irischen Tänzen und bekommt die ersten Begriffe des Hurling – dem nationalen irischen Ballspiel – erklärt.

Zu essen gibt es frisches Irish Stew, Salate und frisches Brot mit selbst gemachter Marmelade. Café und Tee so viel man möchte.

Das Programm beginnt morgens um 10.00 Uhr und vor 15/16.00 Uhr kommt man nicht wieder weg. Aber das will man nach so einem tollen Tag auch gar nicht!

Es kostet 35.00 ohne Essen - man kann sein eigenes Lunchpaket mitbringen -, mit Essen € 50.00.

 
   
Außerdem

Hauptsächlich etwas für Kinder. Im Mai werden zum Bailtaine Workshops angeboten, zu denen man sich nicht anmelden muss. Man erscheint einfach mit seinen Kindern. Sie werden zu Elfen und Feen verwandelt und malen, basteln und alles, was das Kinderherz begehrt. Für eventuelle Mairegen gibt es eine trockene Unterkunft.

Der Preis ist € 14.00 pro Person

Es gibt ein Sommer Camp, jeweils in den ersten 3 Augustwochen von Dienstags auf Freitags. Die Kinder machen alles, was zu einem Camp-Leben gehört, lernen Tierspuren zu folgen, lernen Dinge zum überleben, werden in das Leben auf dem Bauernhof mit einbezogen und es wird viel für ihre Kreativität geboten: Wandmalerei,Tonarbeiten, Tanz, kochen und Seilwerfen. Beschäftigt sind alle von morgens um 10.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr.

Der Preis ist € 75.00/Woche

Außerdem werden Gruppentouren für Schulklassen, Vereine und sonstiges organisiert. 3,5 Stunden Graffiti, Tonarbeiten, Waldlauf, Tanz, Brot backen und Schatzsuche. Die Erwachsenen Begleitpersonen werden mit Essen versorgt und sollte das Wetter es gar nicht erlauben die Außenaktivitäten durchzuführen, gibt es ein 'Innen'-Programm als Alternative.

Dieses kann man jederzeit anmelden.

Nach dem Sommer gibt es die gruselige Halloween-Zeit, die auch hier groß 'gefeiert' wird. Am Spätnachmittag werden Ende Oktober an 4 Nächten die Kürbisse bearbeitet, beleuchtet und gruselige Geschichten erzählt.

Man muss im voraus buchen, der Preis ist € 14.00.

Hier geht keiner weg ohne sich zu wünschen, der Tag wäre nie zuende gegangen!

 
   
Anfahrt

Man fährt aus Dublin in Richtung Navan auf der N3. In Navan biegt man nach Athboy ab. An der T-Gabelung nach ca. 8 km geht es rechts Richtung Kells. Ein paar Kilometer weiter kommt man in den kleinen Ort Fordstown. Hier gleich links, die Causey-Farm ist ausgeschildert. Nach ca. 2 km befindet sie sich links.

 
   
Anmeldung www.causey.ie, man kann sich auch auf deutsch anmelden!
 

nach oben

   •Sport
   Autotouren
   Gärten
   •Restaurants
   •Fun
 
 
 
 
 
 

Sheep-travel
   info@sheep-travel.com
 

Es geht mit dem Traktor zum Torfstechen

In einer alten Scheune auf der Causey-Farm lernt man den irischen Tanz und das Trommelschlagen


Badminton - der irische Volkssport wird auf der Causey-Farm 'angelernt'


Schritt für Schritt lernt man das brown bread auf der Causey-Farm zu backen


Wie kommt die Milch aus der Kuh? Auf der Causey-Farm kann man es lernen


auf  folgen!


 
 
 
 
 
 
 

2007-2013© sheep-travel.com